Werkbank


2014 WRC GT DUE-EP      


Es gibt schon lange Nationale- und sogar Europameisterschaften in dieser Klasse, nur hat bis heute in Deutschland fast niemand etwas davon mitbekommen. Seit diesem Jahr wird in Frankreich neben der Klasse mit 3,5 cm Verbrennungsmotor auch die Klasse mit Elektro-Brushless-Antrieb ausgefahren, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Da ich nahe der französischen Grenze lebe, habe ich mich mit ein paar Freunden in diesem Jahr in das Abenteuer 1/8 Classic gestürzt und möchte euch davon berichten.

Diese Klasse ist in Deutschland unbekannt und man muß sich daher in Italien und Frankreich nach den 2WD Classic-Modell umschauen. Folgende Hersteller bieten aktuell Chassis an: WRC, Forfaster, Mantua, BPR, Motonica, DXF und BRX. Auf den Rennstrecken sieht man allerdings auch noch viele Eigen- und Umbauten.

1/8 Classic 2WD

Es gibt sie noch - die guten alten Hackbretter im Maßstab 1/8.

Die Jahre der Hackbretter bzw. Pan Cars dauerte bis in die frühen 1980er Jahre. Eines der letzten erfolgreichen Modelle war der SG Futura VCS mit Pendelvorderachse und Differential.

Besonders in Italien und Frankreich erinnerte man sich an die stabilen und einfachen Hackbretter und entwickelte in den letzten 10 – 15 Jahren viele neue Modelle in der Klasse 1/8 Classic 2WD. Heckantrieb mit Differential, ohne Federung, Pendelvorderachse ohne Federung, kein 2-Gang-Getriebe und max. 2,5 kg Gewicht. Einfache und stabile Technik.


Der Classic BL-Antrieb ist ähnlich der 1/8 Elekto-Buggy-Klasse, wie sie auch bei uns gefahren wird. Das heißt in diesem Fall: BL-Motor bis 2500kv mit einem Gehäusedurchmesser: von max. 41 mm; Länge: von max. 74 mm,  Sensoren sind verbotenen und LiPo-Akkus bis 4S. Ein handelsüblicher Fahrregler bis 150A reicht völlig aus. Die benötigten Motorritzel mit Modul 1 sind auch die gleichen wie in der 1/8 Elekto-Buggy-Klasse und in allen Größen verfügbar.

Verschleißteile wie Reifen/Felgen, Karosserien, Achsschenkel usw. sind von den aktuellen 4WD 1/8 Modellen kompatibel.

Mit meiner HACKER-Motor-Reglercombo kann ich feinfühlig beschleunigen und ebenso bremsen. Wie schnell der 1/8 Classic wird, hängt auch stark von der Übersetzung ab. Wer will, braucht sich auf einer langen Geraden vor keinem anderen RC-Car fürchten – lang übersetzt, wird er richtig schnell! Fahrzeiten von 10 – 12 Minuten sind locker möglich.


Im Laufe des Jahres 2014 hatte WRC eine neue Version des GT-DUE Verbrenner auf den Markt gebracht. Man beachte die Formel 1 ähnliche Vorderachse!

Länge: …...………435 mm
Breite v/h: …...………260 mm
Radstand: ...………...300 mm
Gewicht: ..............2500 g


Bei meinem WRC war ein Set Up Sheet dabei. Mit der empfohlenen Grundeinstellung konnte ich mich sehr schnell anfreunden. Änderungen gehen sehr einfach und schnell. Überhaupt ist der „Schrauberaufwand“ ehr als gering zu bezeichnen.

Bei den Karosserien und Reifen bedient man sich bei den 4WD-Brüdern. Allerdings sollte vorne ein härterer Reifen (40 shore – 50 shore) zum Einsatz kommen.



 Hersteller: 1/8 Classic 2WD

WRC

Forfaster

Mantua

BPR

Motonica

DXF

BRX

http://www.wrc-racing.com/gt-due-ep/?lang=en

http://forfaster.net/

http://www.mantuamodelshop.com/

http://www.bpracing.it/home.php

http://www.motonica.com/admin/uploads/MANUALE_P8C_2010_1.pdf 

http://www.imodel.fr/375-dxf

https://www.facebook.com/BRX.racingteam

 
Die Jahre der Hackbretter bzw. Pan Cars dauerte bis in die frühen 1980er Jahre. Eines der letzten erfolgreichen Modelle war der SG Futura VCS mit Pendelvorderachse und Differential.